Zauberhaftes Täschchen nähen

Dieses kleine Täschchen mit Steckschloss sieht nicht nur wunderschön aus, es ist auch so schnell genäht, als wäre es eine Zauberei!

Hol Deine schönsten Stoffe heraus! Wenige Nähte später hast Du Dein Täschchen schon beinahe fertig.

Wir zeigen Dir hier, wie ein Täschchen der Größe 18 cm x 15 cm entsteht.

Hast Du den Zauber einmal verstanden, kannst Du die Maße Deiner weiteren Täschchen ganz einfach anpassen.

Als Ordnungshelfer oder kleine Aufmerksamkeit kommen diese Täschchen sicher gut an!

Benötigte Materialien:

• Baumwollstoff Blüten WIESE (860145)

• Baumwollstoff Dolden WIESE (860151)

• Volumenvlies, z.B. H240 von Vlieseline

• Steckschloss 26 mm, altmessing (417977)

• Faltbare Schneideunterlage (611465)

• Rollschneider, prym.ergonomics (610474)

• Universal-Lineal 15 x 60 cm (611308)

• Lineal-Halter (611494)

• Schneiderschere "Professional" 21 cm (611512)

• Stoff Clips (610182)

• Aquatrick´Markier- und Wasserstift (611845)

• Dampfbügeleisen Mini (611915)

• Bügeleisen-Ablage (611909)

• Bügelunterlage (611926)

• Ecken und Kantenformer (610193)

• Nahttrenner (1610934)

• optional weitere Accessoires (z.B. „Handmade“ Label)

So geht's:

Schritt 1 – Teile schneiden

Schneide mithilfe von Rollschneider und Lineal aus dem Außenstoff, dem Futterstoff und dem Vlies je ein Stück von 20 cm x 40 cm zu.

Bügle das Vlies laut Herstellerangaben auf die Rückseite des Außenstoffes.

Schritt 2 – Klappenrundungen zeichnen

Lege den Außen- und den Futterstoff bündig rechts auf rechts aufeinander.

Benutze einen runden Gegenstand, um die Form der Taschenklappe zu gestalten. (Wir nehmen dafür eine unserer Prym Stapeldosen (612396))

Zeichne mit dem den Markierstift an beiden Ecken der 20 cm langen Kante die Rundungen an und schneide sie ab.

Schritt 3 – Eingriffkante nähen

Nähe entlang der 20 cm langen, geraden Kante. Lasse eine 6 cm große Wendeöffnung frei!

Bügle die Nahtzugaben auseinander und lege Dein Taschenpanel mit der rechten Seite nach oben vor Dich hin.

Markiere mit dem Markierstift an den Seitenkanten von dem Außen- und dem Futterstoff jeweils 15 cm von der eben gesetzten Naht.

Schritt 4 – Oberes und unteres Panel zusammenstecken

Falte den Außenstoff rechts auf rechts genau an den gezeichneten Punkt. Wiederhole dies ebenso auf dem Futterstoff.

Halte alles mit den Stoff Clips in Position.

Lege die Rundungen der Taschenklappen bündig rechts auf rechts aufeinander. Die bereits genähte Kante liegt in der Mitte zwischen den Taschenklappen.

Schritt 5 – Täschen nähen

Steppe zuerst die offenen Seitenkanten und danach die Taschenklappe fest. Vorsicht! Nicht an den gefalteten Kanten nähen!

Schneide die Nahtzugabe an den Rundungen zurück.

Schritt 6 – Wendeöffnung schließen

Wende das Täschchen durch die freigelassene Öffnung.

Forme die Kanten und Ecken des Täschchens mit dem Ecken- und Kantenformer. Bügle die Klappe und den Eingriff.

Steppe die Taschenklappe und den Eingriff ab, dabei wird die Wendeöffnung geschlossen.

Schritt 7 – Steckschloss anbringen

Bringe das Steckschloss an Dein Täschchen wie folgt an:

  • Zeichne mit dem Trickmarker die Position für die Durchführung der Stege an.

  • Bereite die Löcher vorsichtig mit dem Nahttrenner vor.

  • Führe die Stege des Steckschlosses hindurch.

  • Lege die Verschlussplatte von der linken Seite dagegen und biege die Stege um.

Na, was sagst Du? Wir sind gespannt, welche Materialien, Größen und Verschlüsse Du ausprobieren möchtest und freuen uns, diese auf Instagram unter #prymspiration zu entdecken!

Mit herzlichen Grüssen, Gesine


Gesine - Allie and me

Hallo, mein Name ist Gesine. Vor etwa vierzehn Jahren habe ich das Nähen als schönstes Hobby der Welt für mich entdeckt. Ich bin ein „kreativer Allesnäher“ und mag die unzähligen Möglichkeiten, mit verschiedenen Materialien, Farben und Mustern zu spielen.

Ob das Nähen von Kleidung, Taschen, Patchwork oder Accessoires, die Nähwelt ist groß und bunt und genau das liebe ich an ihr! Ihr findet mich auf www.allie-and-me.de oder bei Instagram unter allie.and.me.design

Loading