T-Shirt Prymyle nähen

Lässiges T-Shirt mit Raffung am Rücken für eine taillierte Passform.

Dieses lässige T-Shirt hat eine clevere Raffung am Rücken. Die kurzen Ärmel werden hochgekrempelt. Ziernähte an Kragen und Saum verleihen dem Shirt den individuellen Touch. Alles in Einem ist es ein bequemes T-Shirt mit vielen besonderen Extras.

Benötigte Materialien:

Hinweis: Nähe generell an der Overlock - Maschine mit 4 Fäden und an der normalen Nähmaschine mit einem elastischen Stich mit 1 cm Nahtzugabe.

Ausnahmen werden im Text erwähnt.

• Stoff – leichter Sweatshirtstoff in gelb (Gr. 34-38: 90cm, Gr. 40-46: 150cm)

• Gewebeeinlage elastisch (968225) oder elastische Nahtband

• 4 Konen Overlockgarn

• 12 Stoff Clips (610180)

• Nähmaschinennadel „Overlock“ (154971)

• Schneiderschere „Professional“ (611518)

• Stickschere "Professional", gebogen (611516)

• Maßband Profi (282675)

• Kreideminen-Set (610846)

• Bügellineale, universal (611937)

Stoff Clips 5,5cm, 14 Stück
Stoff Clips 5,5cm, 14 Stück
11.50 €
2 weitere Varianten verfügbar

So geht's:

Schritt 1 – Schnitt vorbereiten

Lade Dir das Schnittmuster runter. Drucke es aus und schneide alle Schnittteile in Deiner Größe aus. Die Nahtzugaben sind mit 1 cm im Schnittmuster enthalten.

Tipp: Welche Größe Dir am besten passt, findest Du in der Maßtabelle auf dem Schnittbogen.

Auf dem Zuschneideplan siehst Du, wie die Schnittteile am sparsamsten auf dem Stoff arrangiert werden können. Schneide alle Teile aus Deinem Stoff aus. Achte darauf, alle Markierungen zu übernehmen.

Tipp: Bitte beachte immer den Fadenlauf, sonst kann sich Dein Oberteil in die falsche Richtung ziehen!

Schritt 2 – Schulter- und Seitennaht schließen

Lege Vorder- und Rückteil rechts auf rechts. Stecke die Schulter- und Seitenkanten ab. Schließe sie mit der Overlock oder einem elastischen Stich an der Nähmaschine und bügle die Nahtzugaben in Richtung Rückteil.

Schritt 3 – Ärmel annähen

Lege die Ärmel - Schnittteile jeweils an den Seitenkanten rechts auf rechts. Schließe sie mit einem elastischen Stich an der Nähmaschine und bügle die Nahtzugaben auseinander. Klappe den entstandenen "Schlauch" in der Hälfte links auf links, sodass die offenen Kanten aufeinanderliegen. Stülpe den einen Ärmel über ein Ärmelloch im Shirt (Kante auf Kante, Ärmelnaht auf Seitennaht übereinander), stecke rundherum ab und nähe alle Lagen zusammen. Bügle die Nahtzugaben in Richtung Shirt. Schlage die Ärmel nach oben und fixiere die Krempelärmel mit 1 - 2 Stichen.

Schritt 4 – Halsbündchen nähen

Lege die kurzen Kanten des Halsbündchen-Schnittteils rechts auf rechts und schließe sie mit einem elastischen Stich. Bügle die Nahtzugaben auseinander. Klappe das Halsbündchen der Länge nach links auf links. Platziere es auf der rechten Seite am Ausschnitt des Shirts.

Stecke mit Klammern rundherum ab. Das Halsbündchen ist kürzer als der Ausschnitt. Achte deshalb darauf, dass die Strecken gleichmäßig verteilt sind. Nähe das Halsbündchen fest. Bügle die Nahtzugabe in Richtung Shirt.

Schritt 5 – Saum vorbereiten

Schneide aus der Vlieseline/Gewebeeinlage einen 1,5 cm breiten Streifen. Bügle den Streifen am unteren Saum 2 mm neben der Kante ein. Klappe den Saum 2,5 cm nach innen um und bügle es fest.

Schritt 6 – Zierstich nähen

Wähle einen elastischen Zierstich an Deiner Nähmaschine und nähe rundherum 2 cm neben der Saumkante (über der Innenkante) entlang. Steppe zusätzlich mit demselben Stich über die Ausschnittnaht.

Schritt 7 – Rückenfalte nähen

Wende das Shirt auf links und lege im Rückteil mittig einen Bruch. Fixiere bei Bedarf die Lagen mit den Klammern. Die Markierung der Falte hat eine senkrechte Linie. Nähe an dieser Linie entlang mit einem normalen Geradstich mit Stichlänge 2.5.

Schritt 8 – Rückenfalte fertignähen

Klappe das Shirt auf und lege das Rückteil nun entlang der langen, horizontalen Linie. Das mittlere Teil wird plattgedrückt und sieht dann aus wie eine Quetschfalte, bzw. die Rückseite einer Kellerfalte. Die gerade, lange Linie liegt am entstandenen Bruch. Fixiere die Lagen mit Klammern und nähe entlang der gebogenen Linie mit Geradstich und Stichlänge 2.5. Fasse dabei das plattgedrückte Mittelteil ein.


Claire & Monika - Claire Massieu

Salut! Wir sind Claire und Monika vom Schnittmusterlabel Claire Massieu. Unsere gemeinsame Nähreise begann 2013 als wir unser Atelier louloute in München eröffnet haben. Seit dem geben wir dort Nähkurse für alle Nählevel, kreieren unsere Kollektionen mit Mode zum Selbernähen und verlieren uns in unserem liebevollen Stoffsortiment. Unsere Mission: Nähen einfach und spaßig vermitteln und jeden beim nächsten Nähprojekt unterstützen. So kann jeder ganz easy mit dem Nähen starten und sich eine selbstgenähte Garderobe kreieren!

Hier findest du uns: Schnittmuster und Nähblog: clairemassieu.com Kostenlose Online-Nähkurse und Nähkurse in München: louloute.de

Loading