Nadelkissen im „Voodoo“-Style

Halloween Dekoration, Nadelkissen oder ein Taschenanhänger? Dieses Häkelpüppchen mit baumelnden Beinen wird Dich und Deine Freunde zum Lachen bringen.

Benötigte Materialien:

• je ein Knäuel Lana Grossa Cotone in den Farben:

Nr. 26 – beige (LG85179300036)

Nr. 30 – graubraun (LG85179300030)

Nr. 04 – weinrot (LG85179300004)

• Füllwatte (968210)

• Wollhäkelnadel Natural 2,5 mm (223501)

• Wollnadel ohne Spitze (Größe 3) (124119)

• Perlkopf-Stecknadeln (028625)

• Maschenmarkierer (611882)

• Prym Stickschere „Professional“, fein, 10 cm (611514)

• Prym Hosenknöpfe, 15 mm, schwarz (311315)

Rabattiert
COTONE, 0001 rosa
COTONE, 0001 rosa
2.20 €
2.14 €
Grundpreis 4,28 €/100g
51 weitere Varianten verfügbar
Wollhäkelnadel, NATURAL 2,0mm
Wollhäkelnadel, NATURAL 2,0mm
ab
6.14 €
7 weitere Varianten verfügbar

Abkürzungen:

Abkürzungen: Rd. - Runde(n)

MR - magischer Ring (Fadenring)

LfM - Luftmasche(n)

hMG - hinteres Maschenglied

vMG – vorderes Maschenglied

Km - Kettmasche(n)

fM - feste Masche(n)

Stb - Stäbchen

hStb - halbes Stäbchen

Zun - Zunahme(n) = Masche verdoppeln

Abn - Abnahme(n) 2 Stb oder 2 fM zusammenhäkeln als 1 Stb oder 1 fM

° ° - angegebene Anzahl der Maschen zwischen diesen Symbolen in ein und dieselbe Masche der Vorreihe einarbeiten

( ) x - angegebene Maschenreihenfolge zwischen den Klammern in der genannten Anzahl wiederholen

wdh. - wiederholen

Hinweise zur Technik

  • Die Voodoo-Puppe und ihre Elemente werden in fortlaufenden Spiralrunden gearbeitet (Amigurumi-Technik). Für das Häkeln in Spiralrunden bietet es sich an, die erste Masche jeder neuen Runde mit einem Maschenmarkierer zu markieren.
  • Kopf und Körper werden an einem Stück gearbeitet. Arme, Beine und Herz werden an den Körper angenäht.
  • Die Farbangaben in der Anleitung beziehen sich auf beige als Hauptfarbe und graubraun als Kontrastfarbe. Die Farben können als weitere Farbvariante jedoch auch getauscht werden. Auf den Bildern sind beide Varianten berücksichtigt.

So geht's:

Stopfe den Kopf fest mit Füllwatte aus. Häkle den Körper anschließend mit beige wie folgt weiter:

Rd. 26: 12 fM in die vMG der Vorrunde (12)

Rd. 27: 12 Zun häkeln (24)

Rd. 28: (Zun, 3 fM) 6 x wdh. (30)

Rd. 29: (Zun, 4 fM) 6 x wdh. (36)

Rd. 30 – 35 (6 Runden): 36 fM (36)

Fülle den Bereich zwischen Kopf und Körper nochmals fest mit Füllwatte aus. Stopfe auch den Körper bis hierher fest mit Füllwatte aus und häkle wie folgt weiter:

Rd. 36: (Abn, 3 fM) 6 x wdh. (24)

Rd. 37: (Abn, 2 fM) 6 x wdh. (18)

Stopfe den Körper erneut fest und gleichmäßig mit Füllwatte aus und arbeite weiter wie folgt:

Rd. 38: (Abn, 1 fM) 6 x wdh. (12)

Rd. 39: 6 Abn häkeln (6), Km

Schneide den Faden ab. Schließe die verbliebene Öffnung nach Runde 39, indem Du den Faden durch alle offenen Maschenglieder durchwebst. Ziehe den Faden fest zusammen und verberge das Fadenende im Inneren des Körpers.

Schritt 2 – Arme häkeln

Beginne mit Garn in der Farbe graubraun.

Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)

Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)

Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)

Farbwechsel zu Farbe beige.

Rd. 4: 18 fM in die hMG der Vorrunde (18)

Rd. 5: 18 fM in die vMG der Vorrunde (18)

Rd. 6: (Abn, 7 fM) 2 x wdh. (16)

Rd. 7: 16 fM (16)

Rd. 8: (Abn, 6 fM) 2 x wdh. (14)

Rd. 9: 14 fM (14)

Rd. 10: (Abn, 5 fM) 2 x wdh. (12)

Rd. 11: 12 fM (12)

Rd. 12: (Abn, 4 fM) 2 x wdh. (10)

Rd. 13: 10 fM (10)

Fülle das untere Drittel des Arms mit Füllwatte und häkle wie folgt weiter:

Rd. 14: (Abn, 3 fM) 2 x wdh. (8)

Rd. 15: 8 fM (8)

Rd. 16: (Abn, 2 fM) 2 x wdh. (6)

Rd. 17: 6 fM (6), Km

Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Schließe unsichtbar die verbliebene Öffnung nach Runde 17.

Arbeite den zweiten Arm genauso.

Schritt 3 – Beine häkeln

Beginne mit Garn in der Farbe graubraun.

Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6) Rd. 2: 6 Zun häkeln (12) Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)

Farbwechsel zu Farbe beige.

Rd. 4: 18 fM in die hMG der Vorrunde (18) Rd. 5: 18 fM in die vMG der Vorrunde (18) Rd. 6: 18 fM in beide MG der Vorrunde (18) Rd. 7: (Abn, 7 fM) 2 x wdh. (16) Rd. 8 – 9 (2 Runden): 16 fM (16) Rd. 10: (Abn, 6 fM) 2 x wdh. (14) Rd. 11 – 12 (2 Runden): 14 fM (14) Rd. 13: (Abn, 5 fM) 2 x wdh. (12) Rd. 14 – 15 (2 Runden): 12 fM (12) Rd. 16: (Abn, 4 fM) 2 x wdh. (10) Rd. 17 – 18 (2 Runden): 10 fM (10)

Fülle nur das untere Drittel des Beins mit Füllwatte und häkle wie folgt weiter:

Rd. 19: (Abn, 3 fM) 2 x wdh. (8) Rd. 20: 8 fM (8) Rd. 21: (Abn, 2 fM) 2 x wdh. (6) Rd. 22: 6 fM (6), Km

Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen.

Schließe die verbliebene Öffnung unsichtbar nach Runde 22. Arbeite das zweite Bein genauso.

Schritt 4 – Herz häkeln

Verwende Garn in der Farbe weinrot.

Rd. 1: 10 fM in einen MR arbeiten (10)

Rd. 2: °fM, hStb, Stb, hStb, fM°, Km, °fM, hStb, Stb, hStb, fM°, 3 Km, °Km, 2 LfM, Km°, 3 Km

Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen.

Schritt 5 – Arme annähen

Nähe die Arme im Bereich zwischen Kopf und Körper links und rechts des Kopfs mittig fest. Vernähe die Fäden und verstecke sie im Inneren des Körpers.

Schritt 6 – Beine annähen

Nähe die Beine 6 Runden von der verschlossenen letzten Runde etwas nach vorne versetzt in Richtung Bauch mit etwa 5 Maschen Abstand fest. Achte darauf, dass die Beine beim Festnähen flexibel schlenkernd bleiben, damit eine Sitzposition möglich ist. Vernähe die Fäden und verstecke sie im Inneren des Körpers.

Schritt 7 – Herz annähen

Nähe das Herz auf dem Bauch fest. Fixiere es mit Stecknadeln, damit es beim Annähen nicht verrutscht. Vernähe den Faden und verberge ihn im Inneren des Körpers.

Schritt 8 – Faden teilen

Teile einen Faden in der Farbe graubraun, damit das 4fädige Garn nur noch 2fädig ist.

Schritt 9 – Puppe fertigstellen

Sticke mit diesem Faden und der Wollnadel Details, wie Nähte entlang der Brust, des Kopfes, an Armen und Beinen, auf. Nimm einen schwarzen Hosenknopf und nähe ihn am Kopf fest. Die obere Kante des Knopfs sollte dabei bei Runde 14 und die untere Kante bei Runde 18 liegen.

Sticke mit einem 2fädigen Faden in graubraun Gesichtsdetails auf, zum Beispiel ein weiteres Auge oder Augenbrauen.

Mehr zu unserer Autorin Christina:

Ich bin Christina Peters, der kreative Kopf hinter dem Namen yippieyippieyarn. Ich habe vor sieben Jahren angefangen zu häkeln – ohne jegliche Vorkenntnisse, aber mit viel Ehrgeiz, denn ich hatte mich aufgrund der Häkelwerke in den Sozialen Medien unrettbar in den Amigurumi-Look verliebt. So mag es nicht verwundern, dass mein Schwerpunkt in diesem Bereich liegt.

Aber auch gehäkelte Nützlichkeiten findet man bei mir. Vor gut vier Jahren fing ich an, ohne Anleitungen nach eigenen Ideen zu werkeln und erste Mitschriften und Designs anzufertigen. Dabei entstand auch die Idee für meinen Blog, welcher 2018 online gegangen ist und unter www.yippieyippieyarn.com zu finden ist. Auf Instagram findet man mich ebenfalls unter yippieyippieyarn.

Loading