Individuelles Schlüsselband selber nähen

Ein Schlüsselband kann so viel Freude bringen! Nähe es Dir passend zu deiner Lieblingstasche oder als hübsche kleine Aufmerksamkeit für einen Freund.

Für dieses Projekt kannst Du die kleinsten Reste Deines Lieblingsstoffes verwenden.

Bei einem 25 mm Schrägbandformer benötigst Du 48 mm breite Stoffreste. Bei einem 50 mm Schrägbandformer Stoffreste von 96 mm Breite. In beiden Fällen wird unser Schlüsselband 25 mm breit.

Der Aufwand ist überschaubar und die Gestaltungsmöglichkeiten vielseitig.

Die Länge der Schlüsselbänder kannst Du Deinen Wünschen anpassen. Halte Dich nur bei der Breite an die Anleitung, damit am Ende alles passt.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nähen, Gesine von allie-and-me.de

Benötigte Materialien:

• ein bis zwei Stoffe nach Wahl (hier: 860153, 860151,860134)

• Volumen-Vlies oder ein Stück Thermolam

• Schlüsselband-Anhänger (417110)

• Rollschneider „Omnicut“ (610473)

• Universal-Lineal (611318)

• Faltbare Schneideunterlage (611465)

• Schrägbandformer, 25 mm (611344) (kurzes Schlüsselband)

• Schrägbandformer, 50 mm (610 350) (langes Schlüsselband)

• Dampfbügeleisen Mini (611915)

• Bügeleisen-Ablage (611909)

• Bügelunterlage (611926)

• Stoff Clips (610180)

• Stickschere „Professional“ (611514)

• passendes Garn

Universal-Lineal, 15x60cm
Universal-Lineal, 15x60cm
30,90 €
19 weitere Varianten verfügbar
Schrägbandformer, 25mm
Schrägbandformer, 25mm
12,60 €
5 weitere Varianten verfügbar

So geht's:

Schritt 1 – Stoff vorbereiten

Bügle Deine Stoffe vor dem Zuschnitt mit Dampf. Der Zuschnitt soll im geraden Fadenlauf erfolgen. Für einen 25 mm Schrägbandformer schneide 2 Stoffstreifen mit je 48 mm Breite.

Für einen 50 mm Schrägbandformer schneide 1 Stoffstreifen mit je 96 mm Breite.

Die Länge Deiner Stoffstreifen ist abhängig von der gewünschten Länge Deines Schlüsselbandes. In meinem Beispiel schneide ich die Streifen für das kurze Band 24 cm lang und für das lange Band 72 cm lang.

Schneide aus dem Vlies einen Streifen von 2,25 cm Breite und Deiner gewünschten Länge (hier: 24 cm/ 72 cm)

Tipp: 2,25 cm hört sich als Maß vielleicht ein wenig komisch an, aber Dein Lineal hat extra eine Markierung dafür. Das Einlegen des Vlieses fällt später leichter, wenn es etwas schmaler ist als der gefaltete Stoff.

Schritt 2 – Schrägband vorbereiten

Schiebe die Stoffstreifen durch die breite Seite des Schrägbandformers. Die linke Stoffseite zeigt dabei nach oben. Die Spitze Deiner Schere kann Dir beim Einschieben behilflich sein.

An der schmalen Seite des Schrägbandformers ergibt sich die Faltung des Stoffstreifens. Bügele diese direkt. Ziehe den Schrägbandformer am Griff immer weiter über den Stoffstreifen, bis dieser auf voller Länge gebügelt ist.

Schritt 3 – Bänder verzieren, Vlies einlegen

Wenn Du Dein Schlüsselband mit einem Webband verzieren möchtest, solltest Du es jetzt machen.

Lege danach den Vlies-Streifen in Dein gebügeltes Schrägband wie folgt ein:

  • beim Verwenden eines 25 mm Schrägbandformers nur in einen der beiden Stoffstreifen
  • beim Verwenden eines 50 mm Schrägbandformers nur auf eine Seite des Stoffstreifens

Schritt 4 – Bänder zusammennähen

Hast Du mit dem 25 mm Schrägbandformer gearbeitet, hast Du zwei gleich breite Streifen vorbereitet. Lege sie an den langen Außenkanten bündig aufeinander. Die Stoff Clips halten die Stoffe in Position.

Tipp: Richte zuerst zwei aufeinander liegende Kanten der einen Seite aufeinander aus, wiederhole dies ebenso an der gegenüberliegenden Kante.

Hast Du mit dem 50 mm Schrägbandformer gearbeitet, hast Du einen breiten Streifen vorbereitet. Falte ihn in der Mitte zusammen = lange Außenkante auf lange Außenkante. Die Stoff Clips halten den Stoff in Position.

Tipp: Jetzt kannst Du ein Webetikett zwischen die Stoffkanten legen, damit es beim Nähen mitgefasst wird.

Nähe knappkantig entlang aller Außenkanten. Sichere Nahtanfang und - Ende mit Rückstichen.

Schritt 5 – Anhänger anbringen

Lege die kurzen Enden des Schlüsselbandes aufeinander und lege sie in den Schlüsselband-Anhänger rein.

Drücke die Kanten des Anhängers zuerst mit der Hand zusammen. Lege jetzt eine „Polsterung“ auf den Anhänger und drücke alles mit der Zange fest. Als Polsterung eignen sich Reste von Deinem Volumen-Vlies.


Gesine - Allie and me

Hallo, mein Name ist Gesine. Vor etwa vierzehn Jahren habe ich das Nähen als schönstes Hobby der Welt für mich entdeckt. Ich bin ein „kreativer Allesnäher“ und mag die unzähligen Möglichkeiten, mit verschiedenen Materialien, Farben und Mustern zu spielen.

Ob das Nähen von Kleidung, Taschen, Patchwork oder Accessoires, die Nähwelt ist groß und bunt und genau das liebe ich an ihr! Ihr findet mich auf www.allie-and-me.de oder bei Instagram unter allie.and.me.design

Loading