Übersicht Anleitungen
Näh-Anleitung

Experte für Leder

Für Anfänger bis Fortgeschrittene geeignet
Was wird benötigt?
  • Prym Lederkleber
So geht es

Leder gilt bekanntermaßen als besonders robustes Material. Doch auch der Verschluss Deiner Lieblingstasche kann mal abreißen. Das Reparieren stellt vor allem dann eine besondere Herausforderung dar, wenn Kleber zum Einsatz kommt. Denn die Klebestelle muss nach dem Trocknen immer noch flexibel sein und der Kleber darf nicht durchschlagen.

Der Lederkleber von Prym ist speziell für das Verkleben von Glatt- und Rauleder, kann aber auch zum Kleben von Gummi, Holz, Papier und Metall eingesetzt werden. Für die Festigkeit der Klebestelle sind das gründliche Aufrauen der Oberflächen und der Pressdruck entscheidend.

Schritt 1: Der Verschluss Deiner Ledertasche ist abgerissen.

2Reparieren-ohne-Naehen_Lederkleber_Lederrucksack-15b35feac275f3.jpg

Schritt 2: Du brauchst: Prym Lederkleber, sonst nichts!

1Reparieren-ohne-Naehen_Lederkleber_Lederrucksack-2.jpg

Schritt 3: Nachdem Du die kaputte Stelle gesäubert und etwas aufgeraut hast, trägst Du den Kleber gleichmäßig dünn auf die Klebestelle auf.

4Reparieren-ohne-Naehen_Lederkleber_Lederrucksack-35b35feb166fe9.jpg

Schritt 4: Dann lässt Du den Kleber 10 – 15 Minuten antrocknen. Danach musst Du die Flächen mit hohem Druck zusammenpressen.

5Reparieren-ohne-Naehen_Lederkleber_Lederrucksack-45b35feb42c96f.jpg

Schritt 5: Fertig! Der Verschluss Deiner Tasche ist repariert, ohne dass die Klebestelle zu sehen ist.

6Reparieren-ohne-Naehen_Lederkleber_Lederrucksack-Ergebnis5b35feb70e6f3.jpg

#PrymGeheimtipp

Schuhsohle und Ledersofa: Sogar Schuhsohlen können mit dem Prym Lederkleber wieder fest mit dem Obermaterial verbunden werden.

Und auch Risse in Deinem Ledersofa kannst Du mit dem Lederkleber schnell und dauerhaft reparieren.

Loading
Loading