Versandkosten frei ab 29€30 Tage kostenloser RückversandIn 1-3 Tagen bei Dir zuhause

Tollito Socken stricken

Elegante Mustersocken mit Hebemaschenmuster

Das Hebemaschenmuster verleiht auch der schlichtesten einfarbigen Sockenwolle das gewisse Etwas und sorgt für einen eleganten Look mit perfekter Passform.

Benötigte Materialien:

MEILENWEIT 100, 1103 grau
MEILENWEIT 100, 1103 grau
5,95 €
Grundpreis 5,95 €/100g
12 weitere Varianten verfügbar
Strumpfstricknadeln Prym 1530, Bambus, 20cm, 5,50mm
Strumpfstricknadeln Prym 1530, Bambus, 20cm, 5,50mm
9,30 €
Grundpreis 1,86 €/Stück
18 weitere Varianten verfügbar
Rollmaßband prym.ergonomics, 150cm
Rollmaßband prym.ergonomics, 150cm
6,10 €
Grundpreis 6,10 €/Stück
2 weitere Varianten verfügbar

Hinweis:

Die Socken werden von oben vom Bündchen, nach unten zur Spitze gestrickt. In der Anleitung werden die Bumerang-Ferse und die Bandspitze beschrieben. Jedoch kannst du bei dieser Socke auch andere Fersen oder Spitzen verwenden.

Alle Angaben zu den unterschiedlichen Größen werden aufsteigend beginnend bei 36/37 bis 44/45 durch einen / getrennt. Bei nur einer Angabe, gilt diese für alle Größen. Beide Socken werden identisch gestrickt.

Maschenprobe:

Mit Nadelstärke 2,5mm glatt rechts gestrickt:

30 Maschen und 42 Reihen = 10 x 10cm

Mit Nadelstärke 2,5mm im Muster gestrickt:

32 Maschen und 44 Reihen = 10 x 10cm

Tipp: Wenn du weniger Maschen, als in der Maschenprobe angegeben hast, verwende eine kleinere Nadel. Bei mehr Maschen, verwende eine größere Nadel, damit deine Maschenprobe übereinstimmt und der Socken passgenau ist.

Abkürzungen:

M = Masche

R = Reihe

Rd = Runde/Runden

re = rechts/rechte

li = links/linke

str = stricken

abh = abheben

Besondere Abkürzungen:

HM = Hebemasche: 1 Masche wie zum Linksstricken einstechen und von der linken auf die rechte Nadel heben. Der Faden liegt dabei hinter der Arbeit

2 M re zusammenstr = wie zum Rechtsstricken in 2 Maschen einstechen und rechts abstricken

SSK (engl. slip-slip-knit)= links geneigte Abnahme: eine Masche wie zum Rechtsstricken abheben, eine weitere Masche wie zum Linksstricken abheben, beide Maschen auf die linke Nadel zurück heben und mit der rechten Nadel durch die hinteren Maschen-Glieder zusammenstricken

Bündchenmuster = 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel stricken

DM = Doppelmasche: den Faden vor die Arbeit legen und von rechts in die erste Masche einstechen und wie zum Linksstricken abheben. Den Faden fest nach hinten ziehen. Dabei liegen nun beide Maschenschenkel über der Nadel. Die Masche liegt nun doppelt.

So geht's:

Schritt 1 - Anschlag und Bündchen:

Schlage 60/64/68/68/72 M an. Verteile die M auf 4 Nadeln des Nadelspiels (15/16/17/17/18 M pro Nadel) und schließe zur Rd.

Achte darauf, dass die Anschlagkante nicht verdreht ist.

Stricke 21 Rd (= 5cm) im Bündchenmuster.

Schritt 2 - Schaft stricken:

Den Schaft strickst du nun im Mustersatz. Der Mustersatz ist abhängig von der Sockengröße. Die Höhe des Mustersatzes ist für alle Größen gleich:

    1. Rd: alle M re
  • 3.-9. Rd: Rd 1 und Rd 2 abwechselnd wiederholen

    1. Rd: wie Rd 2, wobei alle re M li gestr werden

Den Mustersatz wiederholst du weitere 5-mal. Somit hast du den Mustersatz insgesamt 6-mal gestrickt. Natürlich kannst du die Schaftlänge individuell anpassen. Für einen kürzeren Schaft strickst du den Mustersatz weniger oft und für einen längeren Schaft strickst du weitere Wiederholungen.

Zum Ende des Schafts, strickst noch einmal die Rd 1-4. Ende dabei in der 4. Rd auf der 3. Nadel. Der Faden liegt nun zwischen der 3. und 4. Nadel.

Schritt 3 – Fersenmaschen aufteilen:

Die Bumerang-Ferse strickst du über Nadel 1 und 4. Nadel 2 und 3 legst du während der einzelnen Teile der Ferse auf nur einer Nadel still. Die M der 1. und 4. Nadel verteilst du auf 3 Nadeln wie folgt:

• 36/37: 10-10-10

• 38/39: 10-12-10

• 40/41 und 42/43: 11-12-11

• 44/45: 12-12-12

Diese Maschen werden weiterhin als M der 1. Und 4. Nadel bezeichnet.

Schritt 4 – Bumerang-Ferse Teil 1:

  1. R (Hinr): Alle M der 4. und 1. Nadel re str und die Arbeit wenden.

  2. R (Rückr): 1 DM arbeiten und die restlichen M der 1. und 4. Nadel li str. Die Arbeit wenden.

  3. R (Hinr): 1 DM arbeiten und die M der 4. und 1. Nadel bis zur DM re str. Die Arbeit wenden.

  4. R (Rückr): 1 DM arbeiten und bis zur DM li str. Die Arbeit wenden.

Die 3. und 4. R so lange wiederholen, bis nur noch die mittleren 10/12/12/12/12 M als einfache re M übrig sind. Der Abschnitt endet dabei mit einer Hinr, jedoch wird die Arbeit hier nicht gewendet. Der Faden liegt nun am Ende der mittleren M.

Anschließend werden 2 Rd über alle 4 Nadeln gestr. Die Maschen der ehemals 2. und 3. Nadel werden weiter im Muster gestrickt und zählen als Rd 5 und 6 im Mustersatz. In der ersten Rd wird jede DM als 1 re M gestr. Weiter geht es mit Nadel 1 und 4, verteilt auf 3 Nadeln.

Schritt 5 – Bumerang-Ferse Teil 2:

  1. R (Hinr): die M der mittleren Nadel und 1 M re str. Die Arbeit wenden.

  2. R (Rückr): 1 DM arbeiten, die M der mittleren Nadel und 1 M li str. Die Arbeit wenden.

  3. R (Hinr): 1 DM arbeiten und bis zur DM der Vorreihe re str. Die DM und die folgende M re str. Die Arbeit wenden

  4. R (Rückr): 1 DM arbeiten und bis zur DM der Vorreihe li str. Die DM und die folgende M li str. Die Arbeit wenden

Die 3. und 4. R wiederholst du so lange, bis jeweils die letzte M der 1. und erste M der 4. Nadel eine DM sind. Wobei der Abschnitt hierbei an der DM einer Hinr endet und damit nur noch eine DM auf Nadel 4 vorhanden ist. Wende die Arbeit nicht und str anschließend weiter in Rd, dabei wird in der ersten Rd die DM auf Nadel 4 als 1 M re gestr. Verteile die M wieder gleichmäßig auf 4 Nadeln.

Schritt 6 – Fuß stricken:

Beim Fuß strickst du die Maschen der 1. und 4. Nadel mit re M. Auf Nadel 2 und 3 führst du den Mustersatz aus dem Schaft fort. Dabei beginnt der Fuß mit einer 7. Rd.

Wiederhole den Mustersatz so oft, bis der Fuß inkl. Ferse eine Länge von 18,5/20/21/22/22,5cm misst. Dabei sollte der Mustersatz auf einer ungeraden Rd-Zahl enden. D.h. den Mustersatz von 10 Rd musst du nicht vollenden.

Tipp zum Messen: Beim Messen der Länge des Sockens ziehst du den Socken entweder auf ein Sockenbrett oder dehnst ihn leicht. Der Messpunkt ist hier die Fersenrückwand (rot eingezeichnet).

Schritt 7 – Bandspitze stricken:

Die Bandspitze str du re in Rd. Bei der 1. und bei der 3. Nadel bis 3 M vor Ende der Nadel str, dann 2 M re zusammenstr, die letzte M re str. Bei der 2. und bei der 4. Nadel die 1. M re str, dann SSK. (56/60/64/64/68 M)

Die Abnahmen wiederholst du wie folgt:

• 1x in der 4. Rd (52/56/60/60/64 M)

• 2x in der 3. Rd (44/48/52/52/56 M)

• 3x in der 2. Rd (32/36/40/40/44 M)

• 6/7/8/8/9x in jeder weiteren Rd. (8 M)

Am Ende hast du noch insgesamt 8 M auf den Nadeln. Diese M ziehst mit einem doppelten Faden fest zusammen.

Schritt 8 – Fäden vernähen:

Vernähe alle Fäden und arbeite den zweiten Socken.

Zeig uns Dein Projekt:

Wir wünsche Dir viel Spaß beim Nachstricken der Anleitung. Wir würden uns sehr freuen, wenn du Bilder der Socken auf Instagram, Facebook, Pinterest oder Ravelry mit #tollitosocken oder #tollitosocks versiehst und direkt auf mein Profil @mistermasche und das von Prym @prym.consumer verlinkst.


Christian – mister masche

www.mistermasche.de

Hallo, ich bin Christian alias mister masche.

2015 hat mich meine Frau in die unendlichen Weiten der Strickwelt entführt. Seitdem dreht sich bei mir alles ums Stricken und es vergeht kein Tag ohne Maschen auf den Nadeln. Für mich gibt es nichts Schöneres, als an allen erdenklichen Orten mit Wolle und Nadeln zu zaubern. Zwar bringt mir das den ein oder anderen verwunderten Blick ein. Es entstehen dabei aber auch ganz tolle Gespräche.

Loading