Versandkosten frei ab 29€30 Tage kostenloser RückversandIn 1-3 Tagen bei Dir zuhause

Hemdkleid LILOU

Kostenloses Schnittmuster und bebilderte Nähanleitung

Lässiges Kleid mit Druckknopfleiste, klassischem Kragen, Brusttaschen und aufgesetzten Eingrifftaschen. Seitliche Schlitze für mehr Tragekomfort und verlängertem Rückenteil.

Benötigte Materialien:

Nähfrei-Druckknopf Anorak, 15mm, silberfarbig
Nähfrei-Druckknopf Anorak, 15mm, silberfarbig
10,50 €
Grundpreis 1,05 €/Stück
21 weitere Varianten verfügbar
Maßband PROFI Fiberglas, 254cm, 100inch
Maßband PROFI Fiberglas, 254cm, 100inch
5,50 €
Grundpreis 5,50 €/Stück
2 weitere Varianten verfügbar

Vorbereitung:

Schneide alle Schnittteile in Deiner Größe aus.

Die Nahtzugabe ist bereits mit 1 cm im Schnittmuster enthalten. Achte darauf, alle Markierungen zu übernehmen.

Welche Größe Dir am besten passt, entnimmst Du der Maßtabelle im Schnittbogen.

Wie die Schnittteile am sparsamsten auf dem Stoff arrangiert werden, entnimmst Du dem Zuschneideplan.

Nähe standardmäßig mit einem Geradstich (Stichlänge 3) und 1 cm Nahtzugabe. Ausnahmen werden im Text erwähnt.

Wenn Du Dein Kleid aus einem Stoff nähst, bei dem Stecknadeln Löcher hinterlassen, dann verwende lieber Stoffklammern!

Ergänzung zum Zuschnitt: Schneide zwei Streifen Bügelvlies zur Verstärkung der Knopfleisten zu. Beide Streifen jeweils 6 cm breit und so lang wie die Knopfleiste Deiner Größe. Bügle sie knappkantig an die vorderen Kanten auf die linke Stoffseite beider Vorderteile. Alternativ kannst du auch Power Dots verwenden.

So geht's:

Schritt 1 – Abnäher und Knopfleiste vorbereiten

Schließe die Abnäher in den Vorderteilen und bügle sie nach unten.

Bereite die Knopfleisten an den Vorderteilen wie folgt vor:

Schlage die mittig liegenden Kanten jeweils zweimal um 3 cm nach innen um. Bügle die entstandenen Säume und fixiere sie mit Stecknadeln. Nähe knappkantig entlang den inneren Saumkanten.

Schritt 2 – Quetschfalte und Schultern nähen

Lege das Rückenteil mit der linken Seite nach oben vor Dich hin. Klappe die äußeren Markierungen der Quetschfalte über die mittlere, fixiere sie mit Stecknadeln und anschließend mit einer Naht (0,5cm Nahtzugabe).

Versäubere einzeln die Schulterkanten von Vorderteilen und dem Rückenteil.

Platziere die Vorderteile rechts auf rechts auf dem Rückenteil, schließe die Schulterkanten und bügle die Nahtzugaben auseinander.

Achtung: Ist Dein Stoff sehr dünn, solltest Du zuerst die Schulterkanten schließen und anschließend die Nahtzugaben zusammen versäubern und in Richtung Rückenteil bügeln!

Schritt 3 – Seiten schließen

Versäubere die Seitenkanten von Vorder- und Rückenteil einzeln.

Lege Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts. Schließe die Seiten, lasse aber für den Schlitz 20 cm unten offen (siehe Markierung).

Dort wo der Schlitz beginnt, schneide die Nahtzugabe ca. 0,8 cm ein. Klappe die Kante entlang des Schlitzes zweimal um 0,5 cm nach innen, bügle den entstandenen Saum (ggf. abstecken) und nähe knappkantig entlang der Innenkante.

Schritt 4 – Ärmel nähen

Schneide an den Achseln die Nahtzugabe entlang der Rundung ein.

Lege für die Ärmel bei einem Ärmelschnittteil die kurzen Seiten rechts auf rechts, schließe sie und bügle die Nahtzugaben auseinander.

Halbiere den Ärmel so, dass die offenen Kanten links auf links liegen. Stülpe den Ärmel über ein Armloch (Kleid ist auf rechts gewendet) - die Seitennaht des Ärmels liegt an der Schulternaht. Stecke rundherum ab, nähe, versäubere, bügle die Nahtzugabe in Richtung Schultern und klappe den Ärmel zur Hälfte um. Wiederhole diesen Schritt für das zweite Ärmelschnittteil.

Das sieht doch schon nach einem Kleid aus. Vergiss nicht, Dir eine Pause zu gönnen!

Schritt 5 – Kragen vorbereiten

Widmen wir uns nun dem Kragen.

Beklebe eines der Kragenschnittteile mit dem Bügelvlies - das ist nun der Unterkragen. Lege Ober- und Unterkragen rechts auf rechts und fixiere die beiden kurzen, sowie die lange Außenseite des Kragens. Schneide die Ecken 2 mm neben der Naht ab, wende und bügle den Kragen. Optional kannst Du eine sichtbare Steppnaht hinzufügen.

Lege für den Steg ein Steg-Schnittteil mit der rechten Seite nach oben vor Dich hin. Platziere den Kragen (Oberkragen zeigt nach oben) mit der offenen Kante an der oberen Kante des Stegs (abgerundete Ecken). Lege das zweite Steg-Schnittteil mit der rechten Seite nach unten bündig darauf. Stecke alle Lagen akkurat ab und nähe sie zusammen.

Schritt 6 – Kragen-Nahtzugaben anschneiden

Schneide in der Nahtzugabe an der Biegung im Abstand von 1 cm kleine Knipse ein, damit sich die Rundung schön formen lässt. Klappe dann beide Stegseiten um und bügle sie von rechts.

Schritt 7 – Kragen annähen

Verbinde nun den Kragen mit dem Kleid.

Lege das innere Steg-Schnittteil mit der noch offenen langen Kante (rechte Seite nach unten) bündig an die linke Seite des Halsloches am Kleid. Achte auf die Markierungen, stecke die beiden Teile fest und nähe die zusammen. Klappe den Steg inklusive Kragen hoch und bügle entlang des Innenstegs. Klappe an der noch offenen Kante des äußeren Stegs die 1 cm Nahtzugabe nach innen um, sodass der Kragen inklusive Steges die soeben genähte Naht umfasst. Stecke akkurat ab und nähe knappkantig und von außen sichtbar.

Schritt 8 – Brusttaschen vorbereiten

Lege Klappen-Außenseite und -futter rechts auf rechts und schließe die kurzen sowie eine lange Kante. Schneide anschließend die Ecken 2 mm neben der Naht ab, wende und bügle.

Versäubere das Brusttaschen-Teil rundherum, klappe die obere offene Kante zweimal 1 cm nach innen um und nähe knappkantig.

Schritt 9 – Seitentaschen vorbereiten

Lege die Leisten der Seitentaschen (Außen- und Innenstoff) rechts auf rechts und schließe die lange Kante. Klappe die Leistenteile links auf links um und bügle die Kante. Platziere die noch offene Kante an der schrägen Kante der Seitentasche (Außenstoff der Leiste auf linke Stoffseite der Tasche). Schließe die Strecke, klappe die Leiste auf die rechte Taschenseite und fixiere die kurzen Seiten mit 0,5 cm Nahtzugabe. Versäubere die 4 offenen Kanten und klappe sie 1 cm nach innen um und bügle sie.

Schritt 10 – Taschen positionieren

Kommen wir zur Position der Taschen.

Du kannst die genaue Position selbst bestimmen. Fixiere die Taschen mit Stecknadeln am Kleid und probiere es an. Bei der Anprobe kannst Du auch direkt die oberste und unterste Knopfposition bestimmen (alle weiteren Knöpfe werden gleichmäßig verteilt).

Passt auch die Länge? Korrigiere sie, wenn nötig.

OPTIONAL: Wenn Du möchtest, kannst Du Deinem Kleid noch Gürtelschlaufen und einen Gürtel hinzufügen. Die Anleitung dazu findest Du auf unserem Nähblog.

Schritt 11 – Unteren Saum fertigstellen

Schlage den Saum einmal 1 cm und dann 3 cm um. Bügle den Saum, fixiere ihn mit Stecknadeln und nähe knappkantig entlang der Innenkante.

Schritt 12 – Tunnel an die Kapuze annähen

Verteile die Druckknöpfe nun gleichmäßig auf den Knopfleisten und bringe sie entsprechend der Gebrauchsanleitung an.

OPTIONAL: Bringe an den Ecken der Taschen zusätzlich noch die kleinen Nieten an.

Voilà!


Claire & Monika - Claire Massieu

Salut! Wir sind Claire und Monika vom Schnittmusterlabel Claire Massieu. Unsere gemeinsame Nähreise begann 2013 als wir unser Atelier louloute in München eröffnet haben. Seit dem geben wir dort Nähkurse für alle Nählevel, kreieren unsere Kollektionen mit Mode zum Selbernähen und verlieren uns in unserem liebevollen Stoffsortiment. Unsere Mission: Nähen einfach und spaßig vermitteln und jeden beim nächsten Nähprojekt unterstützen. So kann jeder ganz easy mit dem Nähen starten und sich eine selbstgenähte Garderobe kreieren!

Hier findest du uns: Schnittmuster und Nähblog: clairemassieu.com Kostenlose Online-Nähkurse und Nähkurse in München: louloute.de

Loading